Leben

5 Mal SEELE & SEIN

Hier finden Sie 5 tolle Tipps für die Freizeitgestaltung und die Entspannung.

Das Ziel vor den Augen

„Lass los!“ schreit es von allen Ecken. Und doch scheint die Anweisung zur Glückseligkeit zu abstrakt, um sie so einfach umsetzen zu können. Anders beim Bogenschießen: Da wird Loslassen greifbar. Und Stefan Ferm weiß es genau: Egal zu welcher Jahreszeit – bei ihm lernen große und kleine Robin Hoods eines ganz sicher: Wer sein Ziel treffen will, muss zuerst loslassen.

© Bogensport Liebenfels

Vollmondwandern

Nachtschwärmer aufgepasst! Jeden Monat schenkt uns der Nachthimmel  ein zauberhaftes Schauspiel. Wer es aber in seiner vollen Pracht erleben möchte, muss raus aus der Stadt. Denn weit entfernt von greller Straßenbeleuchtung begleitet der Vollmond alle Wanderlustigen Schritt für Schritt an ihr Ziel: nämlich zum Gipfel im Vollmondschein. Besonders schön zu erleben: am Dobratsch – weil dort in hellen Nächten sogar das Gipfelhaus geöffnet hat.

© Gipfelhaus Dobratsch

Ein Schatz der Natur

Eigentlich hat das Maibachl seinen Namen  vom Monat Mai – weil die Thermalquelle unter freiem Himmel für gewöhnlich bei Schnee- schmelze rinnt. Aber auch nach längeren Regenphasen, die eventuell in Schneefall übergehen, lädt das heilende Wasser mitten in  der Natur zum Plantschen ein. Es heißt also: Badehose ein­packen und Augen auf – sollten  Sie einen Spaziergang in Warmbad-Villach planen. Wassertemperatur: kuschelige 29 Grad!

© Martin Hofman

Neuer Zauber

Die Winter-Kärnten-Card überrascht dieses Jahr mit attraktiven Erlebnis-Neuheiten in Kärnten: und eines davon ist die Burg Hochosterwitz in Launsdorf. Vielleicht weil die mystische Himmelsstimmung eines kalten Wintertages den historischen Mauern besonderen Zauber verleiht. Oder weil der Weg durch die 14 Burgtore unbeschreiblich wird, wenn es unter den Stiefeln knirscht. So oder so: Start 6.November.

© August Zoebl

Mobile Achtsamkeit

Besondere Zeiten bringen besondere Möglichkeiten: So kommt es, dass die friedvolle Atmosphäre des Hakuna ma Yoga-Studios in Ferlach ab sofort auch die eigenen vier Wände verzaubern kann. Denn Maria Smolej schlägt die Yogamatte für die gemeinsame Praxis – unter vier Augen – überall auf, wo sich Yogis wohl und sicher fühlen. Haupt­sache Körper und Geist vereinen: gerade in Zeiten wie diesen.

© Hakuna ma Yoga
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.