Bildung

AK-Lernhilfe: Förderstunden für 80 Volksschulklassen

Die Lernhilfe der Arbeiterkammer (AK) Kärnten ermöglicht Volksschülern aus 80 Klassen in Kärnten, Schulstoff zu vertiefen. 15 Wochen lang gibt es jeweils eine Förderstunde.

Im Distance Learning ist es oft nicht so einfach, beim Schulstoff mitzukommen. Lernlücken entstehen und das ist besonders bei Schülern der 1. und 2. Schulstufe in der Volksschule katastrophal. "Wir wollen dabei helfen, das Fundament der Bildungslaufbahn der Kinder zu stärken", so AK-Präsident Günther Goach zum Projekt "AK-Lernhilfe", das gemeinsam mit der Bildungsdirektion Kärnten und den Kärntner Volkshochschule abgewickelt wird.

Förderunterricht im zweiten Halbjahr

80 ausgewählte Volksschulklassen an 40 Standorten erhalten im zweiten Halbjahr 15 Wochen lang jeweils eine Stunde Förderunterricht in ihrer Klasse – vom Lehrpersonal der Schule. "Ziel und Inhalt dieser Stunden ist es, gemeinsam den Schulstoff der vergangenen Wochen oder Monate nachzuholen. Lesen, Schreiben, Rechnen sind die Basis, auf die man in seiner gesamten Schullaufbahn aufbauen muss. Hier setzen wir als AK mit unserer Unterstützung an", sagt Isabella Penz, Leiterin der AK-Bildungsabteilung.

Chancengerechtigkeit

Für Bildungsdirektor Robert Klinglmair ist dieses Projekt besonders wichtig: "Die AK-Lernhilfe setzt an der Basis der Bildungskarriere von Kindern an und leistet damit – zusätzlich zum Förderpaket des Bundes – einen essentiellen Beitrag, um die Chancengerechtigkeit auch in Zeiten der Covid-19-Pandemie zu stärken und weiter auszubauen. Vor allem im Bereich der Grundkompetenzen – Lesen, Schreiben, Rechnen – ist es von elementarer Bedeutung, sicherzustellen, dass jedes Kind – unabhängig von der Förderung durch das Elternhaus – in dieser speziellen Lernsituation bestmögliche Unterstützung erhält. Damit trägt die AK-Lernhilfe an jenen ausgewählten Standorten mit dem dringendsten Bedarf dazu bei, dass am Ende die beste Bildung für alle Kinder und Jugendliche erzielt wird, da in der Lebens- und Arbeitswelt Bildungsarmut zu sozialer und Erwerbarmut führen würde."

80 Schulklassen in Kärnten erhalten durch die AK-Lernhilfe 15 Wochen lang jeweils eine Förderstunde. – Foto: Pixabay/White77
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.