Leben

Babylachen zum Frühstück

Geplaudert, gefrühstückt und gespielt, wurde beim diesjährigen Karenzfrühstück der BKS Bank. Viele Mitarbeiterinnen folgten samt Nachwuchs der Einladung in das Palais Christalnigg in Klagenfurt. Persönlich begrüßte wurden die jungen Mütter von Werner Laure, Leiter der Personalabteilung der BKS Bank.

„Es ist von großer Wichtigkeit, dass MitarbeiterInnen auch in der Karenz den Anschluss an das Unternehmen nicht verlieren. Das Karenzfrühstück ist für uns der optimale Rahmen um über aktuelle Themen zu informieren. Beantwortet werden dabei auch allgemeine Fragen zum Wiedereinstieg oder zu Betreuungsplätzen in unserer betriebseigenen Krabbelgruppe“, so Werner Laure, Leiter des Personalmanagements der BKS Bank, der sich über die rege Teilnahme an dem Karenzfrühstück sehr freute.

Organisiert wird das Karenzfrühstück seit vielen Jahren im Rahmen des Auditberufundfamilie der BKS Bank, dessen Ziel es ist, die Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. „Wir sind stolz darauf, speziell in diesem Bereich vielfach eine Vorreiterrolle einzunehmen. Die BKS Bank war zum Beispiel die erste Bank in Kärnten, die 1996 eine betriebsinterne Kindergruppe eröffnet hat. Auch unsere unterschiedlichen Arbeitszeitmodelle, die eine Gleitzeit ohne Kernzeit ermöglichen, gewähren unseren Mitarbeitern ein hohes Maß an Flexibilität“, so Laure. Seit 2010 ist die BKS Bank Träger des Gütezeichens „Familienfreundlicher Arbeitgeber“.
Werner Laure, Leiter des Personalmanagements der BKS Bank, freute sich über den Austausch mit unseren karenzierten Mitarbeiterinnen. Foto: Caroline Knauder
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.