Wirtschaft

Bleiburg ist Vorbild in Sachen Energieeffizienz

Klagenfurt (LPD). Seit dem Jahr 2010 nimmt die Stadtgemeinde Bleiburg am e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden teil. Nun durfte Umwelt- und Naturschutz-Landesrätin Sara Schaar zur Re-Zertifizierung des vierten „e“ im Rahmen des Audit 2020 gratulieren.

„Die Stadtgemeinde Bleiburg bekennt sich eindeutig zu einem nachhaltigen Umgang mit unseren Energie-Ressourcen. Das beweist sie auch durch den erfolgten Beitritt zum Gemeinde-Netzwerk ,Allianz der Alpen‘ und zum Klimabündnis. Seit 2011 ist die Stadtgemeinde auch führend in der Klima- und Energie-Modellregion Südkärnten tätig“, gratulierte Schaar Bürgermeister Stefan Visotschnig, Vizebürgermeister und Energiereferent Hermann Enzi, dem Energiebeauftragten Paul Stöckl, Stadtamtsleiter Gerhard Pikalo und seinem Stellvertreter Arthur Ottowitz.

Bleiburg setzt umfangreiche Aktivitäten im Bereich Energieeffizienz. So wurden energiepolitische Richtlinien im Örtlichen Entwicklungskonzept verankert und ein Energie-Leitbild für die Stadtgemeinde erstellt. Das Fernwärme-Netz, an welches alle gemeindeeigenen Gebäude angeschlossen sind, wird laufend erweitert. Bei der Straßenbeleuchtung setzt man auf LED, wodurch der Energieverbrauch drastisch reduziert werden konnte. Derzeit halten immer mehr LED-Lichtpunkte auch in den Ortschaften Einzug.

„Auch in puncto Mobilität ist Bleiburg sehr gut aufgestellt – durch zwei Bahn-Anschlüsse und das Angebot GO-MOBIL in Kooperation mit den Gemeinden Feistritz ob Bleiburg und Neuhaus. Weitere Pluspunkte sind ein gratis E-Bike-Verleih und mehrere E-Tankstellen“, so Schaar.

Punkten kann Bleiburg auch mit dem Gästehaus „Campus Futura“, das mit dem Umweltzeichen zertifiziert ist. Daran angeschlossen ist der „energy-park“, in dem Energie erleb- und begreifbar wird. „Dort lernen Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte spielerisch neue Formen nachhaltiger Energieeffizienz und regenerativer Energie-Gewinnung sowie Architektur kennen“, weiß die Landesrätin.

In Bleiburg will man auch in Zukunft ganz stark an der Erhöhung der Energieeffizienz, am Einsatz erneuerbarer Energien und im Bereich Klima- und Umweltschutz arbeiten. „Wir wollen schließlich das fünfte ,e‘ erreichen! Ich bedanke mich ganz herzlich bei unserem engagierten e5-Team“, freut sich Bürgermeister Visotschnig über die erneute Auszeichnung.

Foto: Büro LR.in Schaar
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.