Durch das spezielle Behälterverschiebesystem können MOBILER-Container unkompliziert zwischen LKW und Eisenbahnwaggons umgeschlagen werden. Fotos: ÖBB
Wirtschaft
19.09.2022

Der MOBILER zeigt, was die Bahn alles kann

Die innovative Transportlogistik des MOBILER der ÖBB vereint die Vorteile der umweltfreundlichen Schiene mit dem flexiblen Straßengüterverkehr in einem System.

Mit dem MOBILER kommt die Bahn direkt zum Kunden – unabhängig davon ob ein Anschlussgleis vorhanden ist oder nicht. Denn, das technisch ausgereifte MOBILER-System ermöglicht den ein­fachen sowie schnellen Containerumschlag zwischen LKW und Bahn und kombiniert dadurch die Vorteile des Schienen- und Straßengüterverkehrs. ­Hinter diesem System steckt eine Gesamtlogistik bestehend aus MOBILER LKW, -Wagen und -Behälter.

Umschlag von Containern

Das MOBILER-System der ÖBB Rail Cargo Group ist ebenso einfach wie genial: Durch das spezielle Behälterverschiebesystem können MOBILER-Container nahezu überall rasch und unkompliziert zwischen LKW und Eisenbahnwaggons umgeschlagen werden – von einer einzigen Person, ohne jede fremde Hilfe und ohne aufwändige Terminalausrüstung. Ein Bahnhof mit Ladegleis und Ladestraße ist ausreichend.

Kombinierter Verkehr

Die Technologie funktioniert dank dem Zusammenspiel zwischen MOBILER-Container, MOBILER-LKW und dem Waggon der Gattung Sggmrrss-y. So können auch Unternehmen, die über keinen eigenen Bahnanschluss verfügen, von den kostenseitigen sowie verkehrs- und umweltspezifischen Vorteilen des kombinierten Verkehrs auf der Schiene profitieren.

Vielfältig einsetzbar

„Eine hydraulische Hubvorrichtung am MOBILER-Fahrzeug ermöglicht den raschen und unkomplizierten Umschlag der MOBILER-Behälter zwischen LKW und Waggon – ohne Kran bzw. eigener Anschlussbahn“, erklärt Christopher Prax-Huber, Segmentmanager Environmental Solutions & MOBILER. Damit wird die gesamte Supply Chain mit maßgeschneiderten End-to-end-Logistik­lösungen abgedeckt – und das für unterschiedliche Güter, ob Industrieprodukte, palettierte Waren, Flüssigkeiten und Gefahrgüter in Tank­containern, Schüttgüter und Bauprodukte sowie Bio-Futtermittel. „Ob für die Baubranche, die Industrie, Entsorgung oder BIO-Futtermittel. Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen zeigen, dass innovative Logistik sowohl ökologisch als auch ökonomisch sein kann“, erklärt Christoph Prax-Huber.

Auf individuelle Bedürfnisse maßgeschneidert

Die Vorteile, die der MOBILER bietet sind die Erschließung von Industriezentren ohne direkten Gleisanschluss, die sichere und schnelle Umlademöglichkeit aller Güter in Behältern und die Realisierung europaweiter Door-to-door-Lieferung. „Der MOBILER bietet individuelle und innovative Equipmentlösungen, deckt den kompletten Supply Chain ab und ist auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden maßgeschneidert“, so Prax-Huber. die direkte Produktion kann teure LKW-Standzeiten verkürzen und die Lagerkapazitäten ersetzen oder erweitern. Zu den MOBILER Umschlagsorten zählen neben Österreich auch Deutschland, Schweden, Tschechien, die Schweiz, die Slowakei, Ungarn, Frankreich, Italien und Slowenien.

Bahnlogistik ist Klimaschutz

Der Behältertyp Multitainer wurde gemeinsam mit Partnern 2011 in den Markt eingeführt. „Der MOBILER zeigt eindrucksvoll, was die Bahn alles kann. Wir bieten so viel Flexibilität und Maßschneiderung für unsere Kunden wie nur möglich. Nebenbei wird damit auch das Klima geschützt – denn, Bahnlogistik ist immer auch Klimaschutz“, erklärt Prax-Huber. es wurde 2019 ein Mehrjahresvertrag mit W&P Zement GmbH in Wietersdorf geschlossen bei dem jährlich 80.000 Tonnen und 3200 LKW-Fahrten eingespart werden. „Dank des MOBILERS konnten dabei rund 3.200 LKW-Fahrten eingespart werden, was auch eine enorme Entlastung für das Klima bedeutet“, so Christopher Prax-Huber, Segmentmanager Environmental Solutions & MOBILER.

Christopher Prax-Huber, ÖBB Rail Cargo Group, Segmentmanager Environmental Solutions & MOBILER
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.