Wirtschaft

Digitalisierung boomt: Wirtschaftskammer vernetzt Onlinehelden

Das Beratungsangebot der Wirtschaftskammer Kärnten zum Thema Digitalisierung wird immer umfangreicher. In Arbeit ist die Plattform der „Onlinehelden“ zum Thema E-Commerce. Websites sind essenziell – Webshops im Kommen – vor allem seit der Corona-Krise.

Unternehmen jeder Größe und Branche setzen sich mittlerweile mit dem Thema Digitalisierung auseinander. Die Ziele sind ganz unterschiedlich – Geschäfts- und Produktionsprozesse effizienter gestalten, neue Ideen umsetzen, neue Produkte anbieten oder – ganz simpel – online mit Kunden Kontakt halten. Die Wirtschaftskammer (WK) Kärnten unterstützt vor allem Klein- und Mittelbetriebe dabei und setzt auf Bewusstseinsbildung, Information und individuelle Beratung.

Immer mehr Webshops

Verstärkt nachgefragt werden derzeit Beratungen zu den Bereichen Digitale Kundenmanagement-Systeme (CMS), Online-Marketing, Online-Vertrieb bzw. Online-Auftritt, Website und Webshop. „Die Erstellung von Webshops wurde sicher auch durch die Corona-Krise befeuert. E-Commerce boomt“, weiß Jutta Steinkellner, Leiterin des WK-Servicezentrums. „Für viele Betriebe geht es aber auch darum, überhaupt einen Online-Auftritt zu haben. Fragen drehen sich auch oft um den Umgang mit negativem Kunden-Feedback, um die optimale Nutzung der Social-Media-Kanäle oder um Digitalisierungsförderungen.“

„Digitale Fachkräfte“ fehlen

Auffällig ist, dass in vielen Betrieben „digitale Fachkräfte“ fehlen. „Wo bekomme ich die richtigen Mitarbeiter? Mit dieser Frage beschäftigen sich auch viele Unternehmer, die sich bei uns melden“, sagt Steinkellner. Für andere ist die Darstellung des Unternehmens in der Google-Suche ein Thema. Der Betrieb wird vielleicht (noch) gar nicht in den Suchergebnissen gelistet oder der Eintrag wurde nicht selbst erstellt… Steinkellner: „Und bei manchen geht es auch einfach nur um die richtige Software: Was benötige ich unbedingt und wo erhalte ich es?“

Durch den „Corona-Alltag“ häuften sich zuletzt auch Fragen rund um Home-Office sowie Führung in Zeiten von Home-Office, um digitale Zusammenarbeit im Team, Online-Workshops und Besprechungstools. Die Wirtschaftskammer setzt hier auf individuelle Beratung. Aber auch mittels Webinaren werden die wichtigsten Fragen beantwortet.

Plattform der „Onlinehelden“

Derzeit erstellt eine Arbeitsgruppe der Sparte Handel ein Programm der WK Kärnten zum Thema E-Commerce. Auf der Plattform der WKO-Onlinenhelden werden übersichtlich alle relevanten Angebote branchenübergreifend dargestellt – ergänzt durch ständigen Austausch, Wissenstransfer und interaktive Elemente. Für alle Kärntner Unternehmen, die im E-Commerce durchstarten wollen.

Es geht darum, Unternehmen auf dem Weg zum digitalen Erfolg an der Hand zu nehmen und sie praxistauglich zu begleiten, ihre digitalen Kompetenzen zu stärken – und zwar vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Innerhalb Kärntens sollen Betriebe vernetzt werden, ihr Wissen gebündelt und ausgetauscht werden. Die Plattform bietet zielgerichtete Informationen für Unternehmer in Form eines lebendigen virtuellen Treffpunkts, der sich mit den Sparten und ihren Mitgliedern weiterentwickelt.

Angeboten werden sollen persönliche Erstberatungen für den Einstieg, Webinare, Live-Talks der „Onlinehelden-Community“, Expertendiskussionen, Rechtsinformationen, ein monatlicher Newsletter, die Vernetzung der Kärntner Branche sowie der Dienstleister zum Thema und vieles mehr.

Für das Projekt verantwortlich zeichnet Gregor Grüner, Gremialobmann des Kärntner Internet- und Versandhandels, der sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigt und selbst erfahrener Onlinehändler ist: „Es ist immens wichtig für den Kärntner Handel, dass wir unsere regionalen Onlinehelden unterstützen und auch mit unserem Online-Einkauf in Kärnten bleiben“, hofft er auf die Unterstützung der Konsumenten.

Einige WK-Angebote zum Thema Digitalisierung

Basis-Website-Check:

Das Angebot ist für Wirtschaftskammer-Mitglieder kostenlos. Rechtliche und inhaltliche Elemente des Online-Auftritts werden von Experten überprüft und Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

Google-My-Business-Check:

Der Eintrag bei „Google My Business“ ist kostenlos. Der Eintrag erscheint in der Google-Suche und auch auf Google Maps. Verbesserungstipps zum Google-Auftritt gibt es von der WK bei diesem Check. Auch dieses Angebot ist für Mitglieder kostenlos.

eCommerce-Sprechstunde:

Erstberatung mit der eCommerce-ExpertsGroup der WK Kärnten. Die brennendsten individuellen Fragen zur eigenen eCommerce-Lösung werden geklärt.

Beratung im Rahmen von „Perspektive Zukunft“:

„Perspektive Zukunft“ ist eine Initiative der WK Österreich und des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort für von „Corona“ betroffene Betriebe. Experten beraten kostenlos zu drei Themenbereichen: Digitalisierung, Liquidität und Geschäftsmodell. Pro Person kann eine Beratung pro Thema gebucht werden.

E-Government:

Beratung zu digitaler Signatur, E-Rechnung, elektronischer Rechnungsstellung etc.

Weiters:

Gregor Grüner ist verantwortlich für das neue WK-Projekt „Onlinehelden“. – Foto: WK Kärnten
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.