Gesundheit

Jetzt fahren drei Corona-Testbusse durch Kärnten

Drei Corona-Testbusse fahren nun in die Kärntner Regionen. Auch das Testangebot bei niedergelassenen Ärzten wird ausgeweitet.

Land Kärnten, Kärntner Linien und Rotes Kreuz schicken ab heute drei Corona-Testbusse durch Kärntens Regionen. Landeshauptmann Peter Kaiser erklärt die erweiterte Test-Strategie des Landes: "Es gibt die Verdachtsfall-Teststraßen, wir bieten zwölf Teststraßen mit 25 Testlinien für die Antigentests und konnten mittels Leitfaden bereits 30 Gemeinden animieren, eigene Teststraßen zu errichten. Die mobilen Busse werden auch eingesetzt, sollte Gefahr in Verzug sein, die Inzidenzzahl in einem Ort rasant ansteigen oder eine auffallende Cluster-Bildung entstanden sein. Wir schaffen mehr Tests, noch regionaler und noch schneller." Auch in Schulen seien ca. 100.000 Tests durchgeführt worden.

Gesundheitsreferentin Beate Prettner ergänzt: "Wir erweitern heute das Testangebot mit den Bussen und decken damit 15 weitere Gemeinden ab. Niemand muss nun mehr als zehn Kilometer Fahrtstrecke für einen Test in Kauf nehmen."

Wo und wann die Testbusse unterwegs sind, findet man hier!

Anmeldung für Busse wie üblich

Jeder Testbus könne täglich etwa 300 Tests anbieten. Die Busse halten vormittags und nachmittags an den jeweiligen Orten alternierend und nach klarem Fahrplan. "Die Anmeldungen funktionieren wie bisher schon über Österreich testet (oesterreich-testet.at). Bitte nutzen Sie alle die Tests, um die Zeit bis zur Durchimpfung sicher zu überbrücken. Halten Sie alle zu Ostern die Schutzmaßnahmen ein", appelliert Klaus Pabautz vom Roten Kreuz an die Bevölkerung.

Antigentests bei 100 Hausärzten

Prettner informiert weiters über eine neue Vereinbarung mit den niedergelassenen Ärzten. In etwa 100 Hausärzte werden Antigentests für symptomlose Personen und zwar außerhalb der Ordinationszeiten und in eigenen Räumen.

Jede Woche könne sich mit diesem Angebot ein Drittel der Kärntner Bevölkerung testen lassen – in den Teststraßen des Landes, der 30 Gemeinden, bei 100 Hausärzten, in den Testbussen, in Apotheken, in Schulen und in mittlerweile 165 Betrieben.

Apropos Betriebe: Wirtschafts-Landesrat Sebastian Schuschnig kündigt eine Ausweitung der Tests in Betrieben an – für den Sommer. "Tests für Betriebe, Mitarbeiter, Gäste – um eine erfolgreiche Saison zu ermöglichen!"

Was das Impfen betrifft, wurden hierzulande mittlerweile 110.000 Dosen verabreicht. "Auch während der Osterfeiertage werden Menschen geimpft, rund 6.000 Impfdosen werden an diesem Wochenende zur Verfügung stehen", sagt Prettner.

Vor einem der Testbusse: Sebastian Schuschnig, Beate Prettner, Peter Kaiser und Klaus Pabautz – Foto: LPD Kärnten/Helge Bauer
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.