Wirtschaft

Johann Mößler tritt zurück

Seit 2011 ist Johann Mößler Präsident der Landwirtschaftskammer. Nun gab er seinen Rücktritt bekannt. Ihm soll Siegfried Huber nachfolgen.

Der amtierende Landwirtschaftskammer-Präsident Johann Mößler gab heute (8. Juni 2021) in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz seinen Rücktritt bekannt. Nachfolgen soll ihm Kammerrat Siegfried Huber, der auch in die Landwirtschaftskammer-Wahl im November ziehen soll. "Es ist eine Lebensentscheidung aus persönlichen Gründen, die mir nicht leicht gefallen ist. Aber in der Corona-Pandemie wurde mir klar, wie sorgsam wir mit unserer Gesundheit umgehen müssen und wie sehr meine Familie vor allem in den letzten zehn Jahren zurückstecken musste." Jetzt wolle er sich mehr Zeit für die Familie und den Bauernhof nehmen.

Mößler bleibt bis zur Vollversammlung

Mößler habe Landeshauptmann Peter Kaiser gebeten, die Angelobung des Nachfolgers – wenn möglich – noch im Juni durchzuführen. Die Kammerräte des Bauernbundes werden einstimmig Kammerrat Siegfried Huber nominieren. Huber, 51 Jahre alt, ist Landwirt aus Albern bei Feldkirchen und seit 15 Jahren in der Landwirtschaftskammer-Vollversammlung tätig. Seit 2015 ist er Vize-Bürgermeister von Feldkirchen und seit 2019 stellvertretender Landesleiter der Sozialversicherung der Selbständigen.

Mößler übergebe "einen gut bestellten Hof" – er meint damit die Landwirtschaftskammer. Bis zur Vollversammlung will Mößler die Weichen für eine nahtlose Übergabe stellen. Er bleibt bis dahin im Amt.

Landwirtschaftskammer-Präsident Johann Mößler hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. – LK Kärnten
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.