Pyramidenkogel. Foto: pixabay/ Mike_68
Leben
19.04.2022

Kärnten mit Kindern erleben

Ob Bewegung, Tiere, Abenteuer oder sogar das Eintauchen in ein anderes Zeitalter - Kärnten bietet viele abwechslungsreiche Ausflugstipps für die ganze Familie.

Die Tage werden wieder länger, die Temperaturen steigen und die Natur blüht auf: Der Frühling ist eine Jahreszeit, in der es uns Menschen wieder mehr aus dem Haus und raus in die Natur zieht. Kärnten bietet eine Vielzahl an interessanten und abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten für Familien, die sowohl bei Jung als auch bei Alt die Augen strahlen lassen. advantage hat sich angeschaut, was man in Kärnten als Familie unternehmen kann.

Bewegung und Spaß im Fokus

Im Jump Dome in Klagenfurt warten auf 2.000 Quadratmetern eine Vielzahl an Trampolin-Innovationen. Darunter unter anderem ein Performance-Trampoline, ein Freestyle Trampoline, ein Ninja Warrior Parcours, ein Kids-Playground, eine Big Air Bag mit Sprungturm und ein großer Airfloor. Bewegung und Spaß stehen hier im Fokus. Eine Altersbeschränkung gibt es im Jump Dome Funpark nicht, weder nach unten noch nach oben.

Tiere hautnah erleben

Wer Tiere hautnah erleben will, hat in Kärnten einige Auswahlmöglichkeiten. Der Reptilienzoo Happ in Klagenfurt zum Beispiel ist der artenreichste Reptilienzoo in Österreich: Mehr als 1.000 Reptilien leben im beliebten Zoo in Klagenfurt. Will man lieber Makaken beobachten, ist man am Affenberg in Landskron richtig. 150 Japanmakaken leben am Affenberg, wo sie ihre Babys großziehen, schwimmen, fressen, spielen und manchmal eben auch streiten. Ein Pflichtbesuch für große und kleine Tierliebhaber. Nur fünf Kilometer vom Wörthersee entfernt bieten die Ausflugsziele Tierpark, Schloss und Labyrinth Rosegg in Kärnten einen idealen Erlebnis- & Erhohlungsort für einen Ausflug für Jung und Alt. Hier kann man als Familie schöne Stunden zwischen historischen Mauern und idyllischen Rastplätzen verbringen und dabei die Tiere in Kärntens größtem Tierpark erleben. Der Greifvogel- und Eulenpark in der Adlerarena auf der Burg Finkenstein bringt bei einer 45-minütigen Flugshow die Lebensgewohnheiten dieser zum Teil bedrohten Tiere näher. Unter freiem Himmel kann man das Verhalten der Vögel in dieser besonderen Show beobachten.

Aussicht und Abenteuer

Wer sich seine Heimat einmal von oben ansehen möchte, der kann dies am Pyramidenkogel tun. Der weltweit höchste Holzaussichtsturm bietet an Schönwettertagen einen atemberaubenden Rundumblick. Von den Karawanken bis weit hinein in die Nockberge, von der Landeshauptstadt Klagenfurt bis ins Drau- und Gailtal.

Stimmig untermalt wird dieses Schauspiel vom satten Türkis des Wörthersees, der direkt unter dem Pyramidenkogel liegt. Auch Abenteurer kommen bei diesem Ausflug nicht zu kurz. Der Turm beherbergt nämlich auch die höchste überdachte Rutsche Europas, mit der sich die 70 Höhenmeter (für alle ab 1,30 Meter Körpergröße) schnurstracks überwinden lassen. Mit „Fly 100“ gibt es eine weitere Attraktion, die auf dem Pyramidenkogel genutzt werden kann. Der „Fly 100“ ist ein Flying-Fox, eine Seilbahn, die eine Länge von 100 Metern hat und über 70 Meter in die Tiefe führt.

Spiel und Spaß

Ein ganz besonderer Spielplatz wartet in St. Kanzian am Klopeiner See auf Kärntens Abenteurer. Die Walderlebniswelt ist ein riesiger Naturspielplatz, wo nach Lust und Laune gelaufen, gesprungen und getobt werden kann. Ohne Gefahr. Aber mit der Chance darauf, nach einem Besuch den einen oder anderen Baum in freier Natur wiederzuerkennen und benennen zu können. Auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern gibt es mehr als 80 Attraktionen zum Staunen, Spielen und Erleben. Der Erlebnispark rund um Maskottchen Reiny Reineke verfügt über einen Baumwipfelpfad in einer Höhe von 25 Metern, ein Riesenhüpfkissen, einen Hochseilpark, einen unterirdischen Fuchsbau und vieles, vieles mehr.

Einzigartiges im Wald erleben

Im Naturfreizeitpark Familywald Ossiacher See auf über 30.000 Quadratmetern gibt es mitten im Buchenurwald viel Einzigartiges zu erleben: Hier warten das erste Treenets Abenteuer in Mitteleuropa, die erste Waldachterbahn Fly-Line in Österreich, ein Baumwipfelpfad, ein Kletterwald, ein Erlebnisweg und vieles mehr.

Entdeckungsreise Indoor und Outdoor

Auf Entdeckungsreise kann man sich im Minimundus in Klagenfurt begeben. Hier gibt es aber noch viel mehr als Miniaturmodelle bekannter Bauwerke, Schiffe und Züge zu sehen. Der neue Indoor-Bereich bietet in einer ganzjährigen Ausstellung Spannung und Unterhaltung für die ganze Familie. In der 1.500 Quadratmeter großen Indoor-Ausstellung gibt es ein spannendes Hands-On-Museum, bei dem sich Kinder und Eltern reichlich neues Wissen aneignen können. Das Highlight ist das 4D-Kino, das zu actionreichen filmischen Kurztrips in andere Weltregionen einlädt.

Burg hautnah erleben

Auch in die Vergangenheit kann man in Kärnten eintauchen. Besonders auf Kinder übt das Mittelalter eine magische Anziehungskraft aus.Während Mädchen oft von Feen und Prinzessinnen schwärmen, finden Buben Ritter und Burgen toll. Was liegt also näher, als einen Tag ganz unter dieses Motto zu stellen und mit den Kleinen jene Orte und Plätze Kärntens aufzusuchen, an denen das Mittelalter mit allen Sinnen erlebt werden kann. In die Ritterzeit eintauchen kann man unter anderem auf der Burg Hochosterwitz. Rüstkammer, die Waffensammlung und die interessante Bildersammlung aus der Renaissancezeit zeugen von der Geschichte dieser einmaligen Wehranlage. Neben der Möglichkeit des Aufstieges durch die historisch interessanten 14 Burgtore kann die Burg auch mit der Fürst-Max-Bahn erreicht werden.

In das Mittelalter eintauchen

Ein ganz besonderes Projekt können kleine und große Mittelalter-Fans in der Burgenstadt Friesach bestaunen. Auf Basis alter Quellen entsteht hier eine Ritterburg. Im Zentrum des Interesses steht der Prozess des Bauens, ohne Zuhilfenahme moderner Gerätschaften. Nur durch tradiertes, handwerkliches Können der Beteiligten, unterstützt von kräftigen Noriker-Pferden, entsteht in einer Bauzeit von zirka 40 Jahren eine Burganlage mit zwei Türmen, Palas, Ringmauern und Kapelle. Die Besucher können den Handwerkern bei ihren mühsamen Tätigkeiten zusehen, verloren geglaubtes Wissen wiederentdecken und so aus der Vergangenheit lernen.

Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.