Leben

Kärnten: Wo man jetzt noch Skifahren kann

Folgende Skigebiete sind derzeit noch geöffnet: Turracher Höhe, Katschberg, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Gerlitzen, Heiligenblut, Petzen, Klippitztörl, Emberger Alm, Koralpe und Weinebene.

Betriebswirtschaftlich gesehen ist diese Saison für Kärntens Skigebiete ein Reinfall. Aber dennoch haben noch einige Skiberge bis Ostern ihre Lifte in Betrieb. Der Fachgruppen-Obmann der Wirtschaftskammer (WK) Kärnten (Seilbahnen) Manuel Kapeller-Hopfgartner zieht eine erste Bilanz: "Grundsätzlich kann man sagen, dass jene Skigebiete, welche normalerweise einen hohen Anteil an touristischen Gästen begrüßen dürfen, hohe Frequenz- und Umsatzverluste hinnehmen mussten. Teilweise liegen hier die Einbrüche bei über 80 Prozent. Die kleineren Gebiete können auf einen etwas besseren Saisonverlauf zurückblicken. Gewinner gibt es in der gesamten Branche keine."

Welche Skigebiete sind also jetzt noch offen?

Bis 28. März 2021:

  • Koralpe
  • Weinebene – Frantschach-St. Gertraud

Bis 4. April 2021:

  • Emberger Alm – Berg im Drautal

Bis 5. April 2021:

  • Turracher Höhe
  • Katschberg
  • Nassfeld – Hermagor
  • Bad Kleinkirchheim
  • Gerlitzen
  • Großglockner – Heiligenblut
  • Petzen – Feistritz ob Bleiburg
  • Klippitztörl
Bis Ostern kommen Skifans noch auf ihre Rechnung. – Foto: Pixabay/phillipkofler
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.