Leben

Kärntner Eissalons verraten die Trends 2021

Kennen Sie das "Eis des Jahres" mit dem Namen "Mozart"? Oder die Sorte "Mantecado"? Kärntens Eissalons kennen die Eis-Trends 2021.

Kärntens Eissalons sind – nach einer auch für sie langen Durststrecke – "heiß" auf Eis. Und sie sind bestens gerüstet. Schließlich mussten auch sie mit den Corona-Einschränkungen umdenken und neue Vertriebswege taten sich auf – Online-Bestellungen oder Take-Away… Es blieb aber auch Zeit für Vorbereitungen für die neue Eis-Saison, die jetzt so richtig beginnt. Neue Sorten, Waffeln oder Kombinationen wurden ausprobiert und warten nun auf "Verkoster", die Kooperation mit regionalen Anbietern wurde noch mehr forciert.

"Eis des Jahres" aus Österreich

Thomas Truppe, Berufsgruppensprecher der Eissalons in der Wirtschaftskammer (WK) Kärnten, kennt auch das "Eis des Jahres" aus Österreich – es nennt sich "Mozart". Truppe verrät: "Diese spezielle Sorte aus Nougat, Marzipan und Pistaziencreme kommt bei den Kunden richtig gut an!" Mozarts Todestag jährt sich heuer zum 230. Mal. Es gibt aber kein vorgegebenes Rezept, jeder Eis-Produzent kann sein "Mozart"-Eis selbst austüfteln. "Das Schönste an unserem Beruf ist es, neue Sorten zu entwickeln und die Kunden damit zu überraschen. Trends aufzugreifen und sogar vorzugeben, hebt uns – neben der Frische und den hochwertigen sowie regionalen Zutaten – von der industriellen Eisherstellung ab", so Truppe.

Weitere Eis-Trends

Neben einem österreichischen gibt es auch ein europäisches "Eis des Jahres". Es kommt aus Spanien, heißt "Mantecado" und ist ein Mix aus Vanille-Creme, Orange und dunkler Schokolade. Na, auf den Geschmack gekommen?

Auch für die Kinder gibt es neue Kreationen, vor allem zum Schulschluss, wenn Kärntens Eissalons die "Kinderüberraschung" liefern: Im Angebot gibt es Eis mit Cookies, „Fizzy Pop“ über „Marshmallows“ sowie das beliebte Einhorn-Fruchteis, das ohne künstliche Farbstoffe hergestellt wird, bis hin zu Waffel-Eis.

Lebensmittel-Sicherheit

In Kärntner Eissalons kann man sich auch sicher sein, dass die Lebensmittel-Sicherheit passt. Stefan, Sternad, Obmann der WK-Fachgruppe Gastronomie: "Unsere Eissalons halten sich vorbildlich an die strengen Hygiene-Richtlinien und erhalten bei jeder Kontrolle ausgezeichnete Beurteilungen. Unsere Gäste können sich also darauf verlassen, Eis in höchster Qualität serviert zu bekommen!"

Kostprobe für Thomas Truppe (links) und Stefan Sternad (rechts) bei "La Gioconda" am Alten Platz – Foto: WKK/Peter Just
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.