• Advantage
  • Leben
  • Kletterprofi und Bergsteiger Thomas Huber berichtet über Mut, Zweifel, Erfolg und Scheitern live im CCV
Leben

Kletterprofi und Bergsteiger Thomas Huber berichtet über Mut, Zweifel, Erfolg und Scheitern live im CCV

Ein Highlight im dichten Festival-Programm des King of Kanzi-Kletterfestivals 2021 ist der neue Live-Vortrag „STEIN ZEIT“ von „Huber-Bua“ Thomas Huber. Zu erleben am Montag, 25. Oktober, um 20 Uhr im Congress Center Villach.

„Steiles Programm“ rund um den Kanzianiberg

Villach/Finkenstein am Faaker See. King of Kanzi 2021 – das Kletterfestival für Outdoor- Freund*innen am Kanzianiberg lockt auch in der sechsten Auflage echte Bergsportprofis in den sonnigen Süden Österreichs. Vom 23. bis 25. Oktober 2021 wird rund um die Felsen des „Kanzi“ von Einsteigerkursen, geführten Touren bis hin zu Acro Yoga-Workshops, Profi- Vorträgen sowie dem kultigen Klettermarathon für Kletterfans wieder äußerst Interessantes geboten.

Erfolg und Scheitern, Mut und Zweifel

Ein Highlight im dichten Festivalprogramm des King of Kanzi 2021 ist der neue Live-Vortrag STEIN ZEIT“ von „Huber-Bua“ Thomas Huber, welcher im Rahmen des Kletterfestivals 2021 erstmals in Kärnten zu sehen sein wird: Montag, 25. Oktober 2021, um 20 Uhr im Congress Center Villach. Der Profi-Bergsteiger zeigt im Vortrag „STEIN ZEIT“ seine bildgewaltigen Expeditionen in Pakistan und Indien und nimmt die Zuhörer*innen mit auf eine Reise zwischen Auf und Ab, Erfolg und Scheitern, Leidenschaft, Mut und Zweifel... Eine wilde, philosophische und rockige Reise in die Bergwelt des Thomas Huber.

Auch Pandemie wird Vortragsthema sein

Der gebürtige Bayer ist staatlich geprüfter Berg- und Schiführer und der ältere der beiden „Huber-Buam“. Thomas lebt für seine Leidenschaft, das Bergsteigen. Gemeinsam mit seinem Bruder Alexander gehört er zu einer der erfolgreichsten Seilschaften unserer Zeit. Als spezielles Schmankerl gibt es zu den abenteuerlichen Inhalten über Gipfelsiege auch ganz emotionale Einblicke in den Umgang mit der Pandemie und was für die beiden Brüder seit Beginn der „eingeschränkten Freiheit“ alles passiert ist.

© Thomas und Alexander Huber
© Thomas und Alexander Huber
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.