Gesundheit

Neue Führung für die Krankenhäuser der Diakonie de La Tour

Mit 1. Oktober wurde für die Krankenhäuser eine neue Kollegiale Führung bestellt. Der Fokus liegt auf der Zusammenlegung der Häuser am Standort Waiern und der Eröffnung eines modernen, überregionalen Kompetenzzentrums für Altersmedizin, Sucht, Psychosomatik und Essstörungen.

Die Diakonie de La Tour betreibt in Kärnten drei Krankenhäuser an zwei Standorten: das Öffentliche Krankenhaus Waiern mit internistischer Ausrichtung und Spezialisierung auf die Bereiche Akutgeriatrie und Psychosomatik, die Sarepta Spezialklinik für Essstörungen und das Krankenhaus de La Tour in Treffen mit dem Schwerpunkt Suchtmedizin. Mit 1. Oktober wurde für die Krankenhäuser eine neue Kollegiale Führung bestellt. Die Ärztliche Leitung übernimmt Mag. Dr. Michaela Leopold, die Pflegedienstleitung DGKP Jürgen Ster, die Psychologische Leitung Mag. Dr. Eveline Oberleitner und die Verwaltungsleitung obliegt wie bisher Mag. Arnold Maier.

Zusammenlegung der drei Krankenhäuser in Waiern

Neben der operativen Führung trägt das neue Leitungsteam auch Verantwortung für den Prozess der Zusammenlegung der drei Krankenhäuser am Standort Waiern. Bis zum Jahr 2024 soll so ein modernes, überregionales Kompetenzzentrum für die Bereiche Altersmedizin, Sucht, Psychosomatik und Essstörungen entstehen. Mit der im November 2019 beschlossenen Zusammenlegung ihrer Krankenhäuser reagiert die Diakonie de La Tour auf aktuelle Trends und Entwicklungen im Gesundheitsbereich, wie die Notwendigkeit einer klaren Spezialisierung insbesondere für kleinere Krankenhäuser, den demografischen Wandel und den akuten Ärzte- und Fachkräftemangel. Auch sind immer mehr Menschen im Alter von Sucht, Einsamkeit und Altersdepression betroffen, während sich im Suchtbereich der Mischkonsum und Komorbiditäten (Begleiterkrankungen wie Depressionen und Angststörungen) häufen.

Für zukünftige Herausforderungen gerüstet

„Mit diesem Team sind wir für die zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitsbereich und das Wohlergehen unserer Patienten bestens aufgestellt“, so Pfarrer Mag. Dr. Hubert Stotter, Rektor der Diakonie de La Tour. „Die Zusammenführung und Bündelung unserer Kompetenzen an einem Standort ist ein richtungsweisender Schritt im Krankenhausbereich“, sagt Mag. Walter Pansi, Vorstand und Wirtschaftsdirektor der Diakonie de La Tour. „Es ist unsere Antwort auf sich ändernde Krankheitsbilder und demografische Entwicklungen mit dem Ergebnis einer bestmöglichen Gesundheitsversorgung für Patienten.“

Jürgen Ster (Pflegedienstleitung), Michaela Leopold (Ärztliche Leitung), Eveline Oberleitner (Psychologische Leitung), Arnold Maier (Verwaltungsleitung). Foto: Gerhard Maurer
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.