Nadine Müller ist frischgebackene Vizestaatsmeisterin in der Kategorie "HGA". Foto: WKK/Peter Just
Wirtschaft
05.05.2022

Offizieller Empfang für die besten Tourismus-Nachwuchsfachkräfte aller Zeiten

Sechs Mal Gold, einmal Silber, zwei Mal Bronze: Nie zuvor erarbeiteten sich Kärntens Lehrlinge so viele Medaillen bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften. Dieses Top- Ergebnis wurde mit einem offiziellen Empfang in der Kärntner Landesregierung geadelt.

Mit einem hervorragenden Ergebnis kamen Kärntens Nachwuchs-Touristiker von den Staatsmeisterschaften für Tourismusberufe nach Hause: Sie wurden mit sechs Goldmedaillen, einer Silbermedaille und zwei Bronzemedaillen ausgezeichnet. „Das ist das beste Kärntner Ergebnis aller Zeiten“, freut sich Sigismund E. Moerisch, Obmann der WK-Fachgruppe Hotellerie. Im Bundesländervergleich schaffte man den dritten Platz. „Das ist nicht nur die beste Werbung für die Lehrlingsausbildung in unseren Betrieben, sondern macht gleichzeitig auch vielen jungen Menschen Lust auf die Karriere im Tourismus“, so Moerisch. Besonders hob er die Leistung von Nadine Müller hervor, die den Vizestaatsmeistertitel in der Kategorie „HGA“ (Hotel- und Gastgewerbeassistenz) erzielte.

Um diese Leistung zu honorieren, wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern heute bei einem offiziellen Empfang von Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig und den gastgewerblichen Fachgruppen gratuliert: „Als Tourismuslandesrat bin ich stolz über die ausgezeichneten Ergebnisse und gratuliere jeder und jedem Einzelnen zu diesem Erfolg! Es gibt kein besseres Aushängeschild für den Kärntner Tourismus als junge, motivierte Fachkräfte, die ihr Können erfolgreich bei Wettbewerben zeigen. Ihr seid unsere Fachkräfte von morgen und eure sichtbaren Leistungen zeigen einmal mehr, welche vielfältigen Möglichkeiten und Chancen in der Branche möglich sind und welch hohe Ausbildungsqualität in Kärntens Tourismusbetrieben steckt. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Signal, um den Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken.“ Der Erfolg sei auch auf die intensiven Bemühungen von Land und Wirtschaftskammer im Rahmen des Aktionsplans für Kärntens Tourismus zurückzuführen, dessen Maßnahmen heuer vor allem darauf abzielen, die Branche durch einen attraktiven Arbeitsmarkt noch wettbewerbsfähiger zu machen.

Stefan Sternad, Obmann der WK-Fachgruppe Gastronomie, nutzte die Gelegenheit, um den Lehrbetrieben für ihre hervorragende Arbeit zu danken: „Ob Landeslehrlingswettbewerb, Staatsmeisterschaften oder World Skills: Top-Leistungen bei Bewerben sind nur dann möglich, wenn die Ausbildung auf sehr gutem Niveau ist. Bei den Staatsmeisterschaften haben Kärntens Betriebe einmal mehr gezeigt, dass sie zu den Besten der Besten zählen.“ Die neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Staatsmeisterschaften für Tourismusberufe 2022:

Koch/Köchin

  • Celina Dujak, Lehrbetrieb: Hotel Sandwirth in Klagenfurt, Bronze-Medaille
  • Thomas Hohenwarter, Lehrbetrieb: Almwellness Resort Tuffbad im Lesachtal, Gold-Medaille
  • Daniel Kanzian, Lehrbetrieb: Der Daberer - Das Biohotel in Dellach im Drautal, Silber-Medaille

Restaurantfachfrau/-mann

  • Simon Wieland, Lehrbetrieb: Falkensteiner Schlosshotel in Velden, Gold-Medaille
  • Maximilian Petzl, Lehrbetrieb: Hotel Hochschober auf der Turracherhöhe, Gold-Medaille
  • Katharina Schaar, Lehrbetrieb: Hotel Gartnerkofel am Nassfeld, Gold-Medaille

Hotel- und GastgewerbeassistentIn

  • Nadine Müller, Lehrbetrieb: Hotel Ertl in Spittal an der Drau, Gold-Medaille und Vize-Staatsmeistertitel
  • Michael Buchacher, Lehrbetrieb: Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia in Tröpolach, Gold-Medaille
  • Anna-Sophie Huber, Lehrbetrieb: Romantik Spa Hotel Seefischer in Döbriach am Millstätter See, Bronze-Medaille
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.