Gesundheit

SOS Unterstützung! Land Kärnten hilft mit Mobilem Familiencoach

Zu Hause brennt der Hut? Die Aggressionslage steigt ins Dunkelrote? Mit dem Mobilen Familiencoaching hat das Land Kärnten die schnellste und direkteste Hilfe für Familien installiert.

Die Coronasituation hat die Lage verschärft: Immer mehr Familien sind mit psychischen und psychosozialen Problemen konfrontiert. Der Sohn sitzt die ganze Nacht vor dem Computer und hat in der Früh keinen Bock auf die Schule; die Tochter zieht sich mehr und mehr zurück, lässt niemanden mehr an sich ran; das Aggressionspotenzial steigt; Depressionen nehmen zu: „In diesen Situationen ist rasche Hilfe gefragt. Und genau diese Hilfe geben wir den Betroffenen auf eine schnelle, direkte und vor allem unbürokratische Art, nämlich mit dem Mobilen Familienchoaching“, informiert die Kärntner Sozialreferentin Beate Prettner. „Ein Anruf genügt – und schon ist man via direktem Draht mit Profis verbunden, die nicht nur mit Rat und Tat zur Seite stehen, sondern auch gerne in der Familie vorbeikommen“, erklärt Prettner. Bei den Profis handelt es sich um ein multiprofessionelles Team der Diakonie de la Tour Kärnten, das unter der Nummer 0800 240012 erreichbar ist und im Fall des Falles „ausrückt“ und vor Ort unterstützt. „Es gibt keine unbürokratischere Unterstützung als dieses Modell“, ist Prettner überzeugt.

Belastungen nehmen in der Krise zu

Entwickelt wurde das Modell vom Land Kärnten angesichts einer Coronakrise, die die gesamte Gesellschaft und jeden Einzelnen seit mittlerweile eineinhalb Jahren auf eine harte Probe stellt. „Je länger die Krise andauert, desto größer werden die Belastungen in der Bevölkerung. Vor allem Kinder und Jugendliche leiden – in vielen Familien läuft es unrund“, weiß auch der Kärntner Kinderschutzbeauftragte Raphael Schmid. An den Start gegangen ist das Mobile Familienchoaching am 1. September – „vom Fleck weg mit großem Erfolg: Wir sind froh, dass die Kärntner Bevölkerung das Angebot so gut annimmt und sich nicht scheut, Hilfe anzufordern“, sagt Schmid. Für die betroffenen Familien ist die Unterstützung kostenlos.

Unmittelbare und kostenlose Hilfe

Wie funktioniert das Mobile Familienchoaching? Man wählt 0800 240012 oder man wendet sich per Mail familiencoaching@diakonie-delatour.at an die Experten der Diakonie – in jedem Fall wird sofort und unmittelbar agiert. Entweder man wird telefonisch unterstützt oder ein Familiencoach kommt zu Ihnen nach Hause, um eine Eskalation zu vermeiden. Sitzen die Probleme viel tiefer, kann eine persönliche Begleitung von bis zu 12 Wochen in Anspruch genommen werden. Auch das ist alles kostenfrei. Mit diesem Projekt ist Kärnten Vorreiter in Österreich. Denn kein anderes Angebot hilft so unmittelbar – und ohne eine Hürde.

Der Mobile Familiencoach bietet unbürokratische Hilfe in schwierigen Situationen. © Privat
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.