Wirtschaft

UNIQA Kärnten & Osttirol: Marktführer weiter auf Wachstumskurs

Mehr Standorte, mehr Lehrlinge, mehr Service – Wachstum in den Regionen, um noch stärker für Kundinnen und Kunden da zu sein.

  • UNIQA Kärnten & Osttirol wächst auch im 1. Halbjahr 2021: Prämien-Plus in der Kranken- sowie Schaden/Unfallversicherung
  • Zuwachs auch im Service: 2021 werden sieben neue Generalagenturen in Kärnten & Osttirol eröffnet
  • UNIQA Kärnten & Osttirol nimmt 2021 insgesamt 20 neue MitarbeiterInnen und sechs neue Lehrlinge auf
  • Gesundheit als wichtigstes Gut: Mit umfangreichen Services und neuen Angeboten ist UNIQA in Kärnten & Osttirol der verlässliche Partner in Gesundheitsfragen

Seit über einem Jahr prägen durch COVID-19 gesundheitliche, berufliche, persönliche und wirtschaftliche Herausforderungen unseren Alltag. Umso mehr sehnen sich die Menschen nach Sicherheit – für sich selbst und ihre Lieben, in Hinblick auf ihre Gesundheit und auch ihre finanzielle Zukunft. Aber auch die Absicherung des persönlichen Besitzes ist ein großes Thema im Rahmen der Beratungsgespräche und die zunehmenden Unwetter beschäftigen aktuell die Kärntnerinnen und Kärntner. „Für unsere Kundinnen und Kunden sind wir Ansprechpartner, Begleiter und Unterstützer in allen Lebensbereichen. Eine besondere Herausforderung stellten in den vergangenen Wochen die Unwetter in vielen Regionen Österreichs dar, auch Kärnten war betroffen. Im ersten Halbjahr haben sich rund 3.000 Kundinnen und Kunden bei uns gemeldet, sie haben Schäden in der Höhe von rund 9,5

Millionen Euro erlitten. Unsere mehr als 423 MitarbeiterInnen und Partner haben großen Einsatz gezeigt, um ihnen möglichst rasch zu helfen“, zeigt sich Hannes Kuschnig, Landesdirektor UNIQA Kärnten & Osttirol stolz auf sein Team.
 
Die besondere Leistung des gesamten Teams von UNIQA Kärnten & Osttirol zeigt sich auch in der soliden Entwicklung des ersten Halbjahres 2021: Mit einem Prämienvolumen von rund 169 Mio. Euro konnte UNIQA – im Vergleich zur ersten Hälfte des Ausnahmejahres 2020 – sowohl in der Schaden/Unfall- als auch in der Krankenversicherung ein Plus erzielen und somit den ersten Marktrang im Bundesland festigen. Die Schadens- und Leistungszahlungen betrugen im ersten Halbjahr 2021 insgesamt rund 124 Millionen Euro – das bedeutet, dass durchschnittlich rund eine Million Euro pro Werktag an die Kundinnen und Kunden in Kärnten ausbezahlt wurde. Mit 27 Prozent Marktanteil ist UNIQA die führende Versicherung in Kärnten. Etwa 423 Mitarbeitende und Partner betreuen an insgesamt 44 Standorten rund 275.000 Kundinnen und Kunden.
 
Wachstum für noch persönlichere Kundenbetreuung
 
„Die erfreuliche Prämienentwicklung zeigt, wie gut UNIQA Kärnten aufgestellt ist. Doch eines hat uns die Zeit der coronabedingten physischen Distanz vor Augen gehalten: Die persönlichen Beziehungen zu unseren Kundinnen und Kunden sind durch nichts zu ersetzen“, betont Landesdirektor Dr. Hannes Kuschnig, und erklärt weiter: „UNIQA hat bereits mitten in der Pandemie die neue Unternehmensstrategie präsentiert, die Stärkung der Regionen ist ein wichtiger Teil davon. Für uns bedeutet das, wir eröffnen Standorte und wir verstärken unser Team.“ Konkret werden in Kärnten & Osttirol 2021 sieben neue Generalagenturen eröffnet, 20 neue MitarbeiterInnen sowie sechs weitere Lehrlinge aufgenommen. „Wir sind weiter auf der Suche nach kommunikativen Persönlichkeiten, die serviceorientiert agieren und durch Engagement und Eigenverantwortung überzeugen“, weist der Landesdirektor auf willkommene Bewerbungen hin. Der gewonnene Recommender-Sonderpreis für die Kundenberatung sei hier eine wichtige Bestätigung.
 
Gesundheit: Bleiben wir weiterhin gemeinsam gesund! Trotz COVID-19 und nach der Pandemie
 
Die Corona-Pandemie, die variierenden Beschränkungen im Alltag sowie die Folgen einer Erkrankung an COVID-19, haben neue Bedürfnisse im Gesundheitsbereich hervorgebracht. „Wir haben in den vergangenen Monaten gesehen, dass die Akzeptanz von digitalen Angeboten klar gestiegen ist: Als erster privater Gesundheitsversicherer haben wir unseren Kundinnen und Kunden bereits vor der Pandemie die Möglichkeit ärztlicher Beratung über Videotelefonie geboten und wir haben rasch erkannt, dass viele ehemals an Corona Erkrankte noch lange an den gesundheitlichen Folgen leiden. Auch mit unserem Post-COVID-Check waren wir Anfang April des heurigen Jahres die ersten am österreichischen Markt. Auch in Kärnten können unsere betroffenen Kundinnen und Kunden in drei Einrichtungen schnell Klarheit über Folgebeschwerden einer COVID-19-Erkrankung erlangen“, berichtet Hannes Kuschnig von den innovativen UNIQA Gesundheitsserviceleistungen, die über die klassischen Leistungen der privaten Gesundheitsversicherung hinausgehen.
 
Ein Beweis dafür, dass sich Österreichs größter Gesundheitsversicherer hin zum größten Gesundheitsdienstleister entwickelt und in dieser Rolle auch Verantwortung nicht nur gegenüber den Kundinnen und Kunden, sondern auch gegenüber der Bevölkerung übernimmt. Ein wichtiger gesellschaftlicher Beitrag in Kärnten & Osttirol ist unter anderem die Finanzierung von Defibrillatoren, die im öffentlichen Raum/Schulen zur Verfügung gestellt werden. Aktuell sind in Kärnten & Osttirol in 6 Gemeinden und 11 Schulzentren Defibrillatoren einsatzbereit, weitere sollen hinzukommen.
 
Einige UNIQA Gesundheitsserviceleistungen kurz erklärt:
 
Telemedizin: UNIQA hat noch vor der Corona-Pandemie als erster privater Krankenversicherer das Angebot der Telemedizin eingeführt. UNIQA bietet mit ärztlicher Videoberatung übers Smartphone auch in Kärnten rasche Unterstützung im Akutfall durch medizinische Erstabklärung von zu Hause aus. Ein erfahrenes Ärzteteam steht sieben Tage in der Woche zwischen 8:00 und 21:00 Uhr für Videokonsultationen zur Verfügung. Dadurch werden persönliche Kontakte minimiert, das öffentliche Gesundheitssystem entlastet und gleichzeitig die Gesundheitsvorsorge nicht vernachlässigt. Dieses Service stellt UNIQA allen „Akut-Versorgt“ Kundinnen und Kunden kostenfrei zur Verfügung. Weitere Informationen unter: https://www.uniqa.at/versicherung/gesundheit/eedoctors.html
 
Akut-Versorgt: Weil akute Beschwerden gerne am Abend, nachts oder am Wochenende oder Feiertagen auftreten – also genau dann, wenn Hausärzte keine Ordination bieten und Ambulanzen überfüllt sind –, bietet UNIQA den Kundinnen und Kunden mit Akut-Versorgt ein einzigartiges Service: Eine schnelle Erstabklärung via Video-Telefonie direkt mit einem Arzt von zu Hause aus – ohne lange Wartezeit, ohne Terminvereinbarung und ortsunabhängig. Besteht nach dieser Videokonsultation Bedarf einer weiteren Abklärung, kann in einem nächsten Schritt unkompliziert unser Akut-Versorgt Partner, die Privatklinik Maria Hilf aufgesucht werden. Weitere Informationen unter: https://www.uniqa.at/versicherung/gesundheit/akut-versorgt.html
 
Post-COVID-Check: Lange anhaltende Beschwerden nach einer überstandenen COVID-19 Erkrankung sind keine Seltenheit. Selbst nach einem milden Verlauf einer Corona-Infektion klagen viele Betroffene oft noch Monate später über gesundheitliche Probleme wie Atemnot, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Der Post- COVID-Check von UNIQA ist eine medizinische Untersuchung, die Personen, die an Folgebeschwerden nach einer überstandenen COVID-19 Erkrankung leiden, Sicherheit und Klarheit über den eigenen Gesundheitszustand bietet. Diesen Service können alle UNIQA Kundinnen und Kunden die an Folgebeschwerden einer COVID-19 Erkrankung leiden und einen aufrechten Versicherungsschutz für eine Krankenhauskostenversicherung haben über das UNIQA Kundenservice bis 30. Juni 2022 beantragen und bis Ende September 2022 ohne Zusatzkosten in Anspruch nehmen. Weitere Informationen unter: https://www.uniqa.at/versicherung/gesundheit/post-covid-check.html
 
20 Jahre UNIQA VitalCoach: Weil es vor allem im Gesundheitsbereich immer besser ist vorzubeugen, als einen „Schaden“ zu reparieren, hat UNIQA bereits vor 20 Jahren begonnen, das VitalCoach Netzwerk aufzubauen. Anfangs waren es 20 VitalCoaches in Wien – aufgrund der großen Nachfrage hat sich das Netzwerk schnell über alle Bundesländer erstreckt. Heute begleiten rund 100 VitalCoaches UNIQA Kundinnen und Kunden in ganz Österreich am Weg zu einem gesünderen Lebensstil – mit individuellen Trainingsempfehlungen und Ernährungstipps. Die UNIQA VitalCoaches verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Sportwissenschaften oder eine andere Ausbildung – beispielsweise staatlich geprüfter Trainer mit entsprechender Praxis. Weitere Informationen unter: https://www.uniqa.at/versicherung/gesundheit/20-jahre-uniqa-vitalcoach.html
 
Foto: UNIQA
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.