Leben

Wohnanlage für Ältere entsteht in Finkenstein

Das Bauprojekt umfasst nicht nur betreutes Wohnen, sondern auch eine geriatrische Tagesstätte.

"Die Kombination aus eigener Wohnung, Gemeinschaftsraum und der Begleitung durch gut ausgebildete Fachkräfte, die bei der Organisation des Alltags helfen, ermöglicht es älteren Menschen einerseits eigenständig zu bleiben und gleichzeitig genau die Unterstützung zu erhalten, die sie brauchen", sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig. Daher wird mit Mitteln der Wohnbauförderung und des Sozialreferats auch das neue betreute Wohnen im Finkensteiner Birkenweg unterstützt, für welches nun der Spatenstich stattfand.

Der Wohnbau

Bis zum Frühjahr 2022 entstehen 24 barrierefreie Wohneinheit, außerdem ein Gemeinschaftsraum, ein Raum für die Pflegekoordination ("Nurse Raum"), ein Aufzug und eine geriatrische Tagesstätte. Rund vier Millionen Euro kostet das Projekt, das von der gemeinnützigen Wohnbau-Genossenschaft "meine heimat" umgesetzt wird.

Betreiben wird das betreute Wohnen sowie die geriatrische Tagesstätte das Hilfswerk Kärnten. Auch eine "Alltagsmanagerin" wird sich um die Bedürfnisse der Bewohner kümmern.

Spatenstich mit Bürgermeister Christian Poglitsch, "meine heimat"-Vorstandsvorsitzenden Helmut Manzenreiter, LH-Stv. Gaby Schaunig, Hilfswerk-Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler und Vize-Bgm. Christine Sitter (von links) – Foto: meine heimat/Hipp
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.