Foto: Kärntnermilch
Wirtschaft
02.06.2022

Kärntnermilch: Gutes Ergebnis trotz schwerer Rahmenbedingungen

2021 war wiederholt geprägt von besonderen Herausforderungen und starkem Zusammenhalt sowie von Produktneuheiten, innovativen Konzepten und Qualitätsarbeit mit Weitblick.

“Voller Zuversicht starteten wir in dieses neue Jahr, mit der Hoffnung, das Ende der Pandemie in Reichweite zu sehen. Doch das Corona-Virus hatte uns nach wie vor fest im Griff. Die Corona-Krise forderte uns enorm, gab es doch den abrupten Ausfall des Tourismus- und Gastronomiesektors mitten in der Saison”, so der Kärntnermilch-Geschäftsführer Helmut Petschar. Rund ein Viertel des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen aus der Gastronomie, hier mussten nicht aufzuholende Einbußen verzeichnet werden. Auch galt es, Nachfrageverschiebungen zum Lebensmitteleinzelhandel zu bewältigen. “Wir konnten hier kurzfristig Umstellungen in der Produktion bewerkstelligen und auch höhere Mengen – zu gewohnt höchster Qualität – liefern”, so Petschar.


Aktuell schwierige Kostensituation

“Wir sind uns der schwierigen Kostensituation auf den bäuerlichen Höfen sehr wohl bewusst, aber auch wir sind im Betrieb mit enormen Kostensteigerungen bei Energie, Verpackungsmaterial, Fruchtzubereitungen, Transport, etc. konfrontiert. Wenn es nicht gelingt, den heimischen Milchbauern und Verarbeitern die erhöhten Kosten abzugelten, ist eine gesicherte Versorgung und die Qualitätsstrategie der heimischen Milchwirtschaft in ernster Gefahr”, erklärt der Kärntnermilch-Geschäftsführer.

Leichtes Umsatzplus

Der in der GuV ausgewiesene Umsatz betrug im Jahr 2021 103.937.000 Euro. Das ist ein leichtes Umsatzplus von 3,79 Prozent. Die Exportquote beträgt dabei 30,4 Prozent, was eine Erhöhung von rund 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Die Kärntnermilch hat im Jahr 2021 rund 119 Millionen Kilogramm Rohmilch zu hochwertigen Produkten verarbeitet.

Investitionen und Auszeichnungen

Wesentliche Investitionen waren die Sanierung der Sammelwagen-Durchfahrtshalle, die Inbetriebnahme der neuen Eimerabfüllanlage, die Anbindung eines Rahmtanks sowie diverse weitere An- und Umbauten in der Produktion. Neuanschaffungen im Bereich der Qualitätskontrolle und –sicherung zählten ebenfalls zu den letztjährigen Investitionen. Auch im letzten Jahr haben die Kärntnermilch-Bauern wieder ausgezeichnete Rohmilchqualität an die Kärntnermilch geliefert und damit die Basis für die hochwertigen Qualitätsprodukte gebildet. Diese Anstrengungen sind mit zahlreichen Auszeichnungen bei diversen nationalen und internationalen Qualitätswettbewerben honoriert worden. “Die Auszeichnungen durch verschiedene Jurys sind ein sichtbarer Beweis dafür, dass die Qualität bei der Kärntnermilch stimmt. Dies wird auch von unseren Kunden entsprechend honoriert”, freut sich Petschar. Im Jahr 2021 erreichte die Kärntnermilch im DLG-Test (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) 16 Gold und 2 Silbermedaillen. Außerdem wurde das Unternehmen zum 18. Mal mit dem Preis für „langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. “Besonders stolz sind wir auf den gewonnenen Käsekaiser 2022 für den Ramino Käsetraum in der Kategorie Weichkäse, welche wir bereits im Herbst verliehen bekommen haben. Außerdem wurden der Bio Wiesenmilch Almkäse Selektion, der Bio Wiesenmilch Draudamer und der Mölltaler Almkäse Selektion zum Käsekaiser 2022 nominiert.”Bei der 15. Käsiade von 4. bis 6. November 2021 in Hopfgarten in Tirol wurde der Bio Wiesenmilch Almkäse mit der begehrten Auszeichnung "Peak of Quality" prämiert. Er ist somit der große Sieger aller Klassen und konnte sich unter mehr als 450 eingereichten Käsen aus ganz Europa und darüber hinaus als Nummer Eins durchsetzen - um nur einige der Auszeichnungen zu nennen, die das Unternehmen im vergangenen Jahr für seine Produkte bekommen hat.

Nachhaltiges Unternehmen

Die Kärntnermilch wurde heuer vom Kurier auch als nachhaltiges Unternehmen 2021 ausgezeichnet. “Gelebte Nachhaltigkeit sowie verantwortungsvolles Handeln gegenüber Mensch, Tier, Umwelt, Natur und Kulturlandschaft sind zentrale Leitwerte unseres Unternehmens. Umso mehr freuen wir uns über diese Auszeichnung.” Im Zuge der jährlichen Studie des MARKET INSTITUTS wurde die Kärntnermilch reg.Gen.m.b.H. auch als einer der besten Arbeitgeber Kärntens in den Bereichen Regionale Relevanz sowie Arbeitsbedingungen ausgezeichnet.

Maßnahmen in puncto Umweltbewusstsein

”Bereits im Vorjahr konnten wir mit der Umstellung auf pflanzenbasiertes Verpackungsmaterial einen weiteren Meilenstein in Sachen Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit setzen. Durch diesen Schritt sparen wir pro Jahr rund 18 Tonnen Plastik ein. Wir setzen diesen Gedanken fort und wollen in nächster Zeit weitere Maßnahmen in puncto Umweltbewusstsein setzen”, erklärt Petschar. Als regionale, bäuerliche Genossenschaft steht der Nachhaltigkeitsgedanke bei der Kärntnermilch stets im Vordergrund. Besonderer Fokus wird hierbei auf den ökologischen Ansatz gelegt. Ziel ist es, die heimische, bäuerliche Landwirtschaft, die Kultur und die Almwirtschaft zu erhalten. “Die nachhaltige Wirtschaftsweise unserer bäuerlichen Betriebe sowie Verantwortung gegenüber Mensch, Tier, Umwelt, Natur und Kulturlandschaft sind zentrale Leitwerte unseres Unternehmens.” Alle drei Jahre veröffentlicht die Kärntnermilch auch den Nachhaltigkeitsbericht mit Umwelterklärung, welcher 2021 erneut erschienen ist.

Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.