Wirtschaft

Meisterliche Gestaltung mit Fundermax

St. Veit a. d. Glan, am 07.09.2021 – Fundermax unterstützt auch heuer wieder als Partner das Gestaltungsexperiment TISCH(K)LEIN von Walter Hösel. In einer Ausstellung im September werden im Künstlerhaus Klagenfurt Meisterleistungen aus Kunst und Handwerk präsentiert.

37 internationale Expert*innen aus den Bereichen Kunst, Design und Architektur, darunter etwa Manfred Bockelmann, Cornelius Kolig oder Tomas Hoke, haben heuer an TISCH(K)LEIN teilgenommen. Die Idee dahinter war, ein alltägliches Möbelstück – in diesem Fall einen kleinen Beistelltisch – neu zu interpretieren. Die Entwürfe wurden in weiterer Folge von renommierten Kärntner Handwerksbetrieben umgesetzt und werden nun in einer Ausstellung ab 9. September 2021 im Künstlerhaus Klagenfurt präsentiert.

Design und Architektur sind zentrale Aspekte der Arbeit von Fundermax. Der Austausch dazu sowie seine Förderung – ob mit Architekten, Künstlern, Kunden oder Partnern – ist Fundermax daher ein großes Anliegen.

TISCH(K)LEIN gehört zu einer Serie von Gestaltungexperimenten vom Klagenfurter Designer Walter Hösel, der seit vielen Jahrzenten an der Schnittstelle zwischen Kunst und Handwerk tätig ist. „Handwerk und Kunst kommen stets aus Meisterhand – sie sind buchstäblich Meisterleistungen. Es ist also naheliegend, diese Bereiche miteinander zu verschmelzen und daraus Projekte zu realisieren, die beide Seiten wertschätzen“, betont Hösel.

"Inspiration und Kreativität spielen auch bei unserer Arbeit eine bedeutende Rolle. Wir freuen uns mit TISCH(K)LEIN ein Designprojekt unterstützen zu können, das Handwerk und Kunst auf eindrucksvolle Weise miteinander verschmelzen lässt“ so Gernot Schöbitz, Geschäftsführer von Fundermax.

Über Fundermax

Als Weltmarktführer für hochwertige Fassadenplatten und Anbieter einer dekorativen Produktpalette für den Innenausbau kann Fundermax auf eine stolze 130-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken. Mit modernsten Produktionsstätten an vier Standorten (St. Veit an der Glan/Kärnten, Wiener Neudorf/Niederösterreich, Neudörfl/Burgenland und Ranheim/Norwegen) setzt Fundermax konsequent auf nachhaltige Werkstoffe aus natürlichen Rohstoffen. Die umfassende Produktpalette steht für höchste Qualität, innovatives Design und nachhaltige Produktion. Von der Rohspanplatte über beschichtete Spanplatten (Star Favorit) bis hin zu Schichtstoffplatten (HPL) und Compactplatten (Max Exterior und Max Interior) sowie der brandbeständigen m.look Fassadenplatte setzt Fundermax auf Präzision in allen Arbeitsschritten.

Weltweit erwirtschaften etwa 1.400 Mitarbeiter einen jährlichen Umsatz von rund 430 Mio. Euro. Fundermax ist Teil der Constantia Industries AG, eines der größten privat geführten Industriekonzerne Österreichs. 2018 konnte Fundermax den Gesamtsieg beim Staatspreis Unternehmensqualität für sich entscheiden, der u.a. das Engagement für Umwelt und Soziales bewertet. Fundermax sichert beste Qualität “Made in Austria“. Mit Präzision und Liebe zum natürlichen Rohstoff Holz, seit 130 Jahren.

Walter Hösel. Foto: Martin Rauchenwald
Foto: Martin Rauchenwald
Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.