Bildung

Sterne, Rentiere, Herzen aus Holz für einen guten Zweck

Mit selbst produzierten Holzgegenständen unterstützen Schülerinnen und Schüler des Holztechnikums Kuchl (HTK) auch heuer wieder die „ORF-Hilfsaktion Licht ins Dunkel“.

„Wir freuen uns, als Partnerschule ausgewählt worden zu sein und somit Menschen in Not helfen zu können“, so HTK-Geschäftsführer Dipl. Betriebswirt (FH) Hans Rechner. In der HTK-Werkstätte wurden Sterne, Bäume, Rentiere und Herzen aus Brettsperrholz und erstmals auch aus Altholz produziert. Auch im Mädcheninternat haben die Schülerinnen spezielle Weihnachtsgeschenke gefertigt.

Kreativer Vertrieb für kreative Artikel

Alle Dekoartikel können beim Postpartner Daniela Meisl in Kuchl oder am Holztechnikum Kuchl im HTK-Wood-Shop (8:30 bis 12 Uhr) mittels freiwilligen Spenden erworben werden. Am 16. und 23. Dezember (jeweils 8:30 bis 12 Uhr) gibt es auf der Schranne in Salzburg einen Stand. „Wir können direkt in der Bushalte-Station von Progress-Werbung, gegenüber des Schlosses Mirabell einen Stand aufbauen“, freut sich HTK-Marketingleiterin Dr. Johanna Kanzian.

„Ein besonderes Glanzlicht ist die Unterstützung des SOS-Kinderdorfs Seekirchen mit einem HTK-Schüler-Patenprojekt. Jeder Schüler der vierten Fachschule des Ausbildungszweiges Tischlereitechnik produziert ein hochwertiges Möbelstück, wie zum Beispiel einen Schreibtisch, ein Bücherregal, eine Kommode oder eine Schatzkiste für ein Kind des Kinderdorfs“, berichtet Direktor DI Hans Blinzer. Die Kinder haben mit den Schülern des Holztechnikums vor Ort in Seekirchen gemeinsam überlegt, abgemessen und geplant. Momentan produzieren die HTK-Schülerinnen und Schüler die Gegenstände. Die Übergabe der Möbelstücke soll im Juni 2022 stattfinden. Zeitgleich werden diese Werkstücke auch bei der Abschlussprüfung der Fachschule und der Lehrabschlussprüfung präsentiert. Partnerbetriebe aus der Holzbranche helfen bei der Materialbereitstellung.

Auch proHolz Salzburg ist Partner bei der „ORF-Hilfsaktion Licht ins Dunkel“. „Für einander da sein – genau nach diesem Prinzip lebt und wirtschaftet die Salzburger Forst- und Holzwirtschaft. In Zeiten wie diesen ist es noch wichtiger dieses Motto zu beherzigen“, so Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter, Obmann von proHolz Salzburg.

Zentrum der Holzausbildung in Kuchl

Das Netzwerk der Ausbildungsstätten rund um die Holzausbildung in der Holzgemeinde Kuchl ist über die Jahre hinweg zur europaweiten Qualitätsmarke geworden. Durch die Bündelung und Abstimmung aller Institutionen (Holztechnikum Kuchl, Fachhochschule Salzburg/Campus Kuchl, Landesberufsschule Kuchl, Einrichtungsberaterschule Kuchl, Holzcluster Salzburg und proHolz Salzburg) hat sich Ausbildung, Weiterbildung und Forschung unter der Dachmarke Wissenscampus Kuchl etabliert. Speziell die Holzbaukompetenz wird in Zukunft gemeinsam noch stärker ausgebaut werden.

 
Informationen und Schnuppern – Schule mit Jobgarantie
 
Rund 400 Jugendliche besuchen das Holztechnikum Kuchl (HTL, Fachschule, Internat). Die Schülerinnen und Schüler kommen aus ganz Österreich, Südtirol und Deutschland. Die Ausbildung in Kuchl ist aufgrund ihrer breiten Ausrichtung rund um Holz/Technik, Wirtschaft und Sprachen (Englisch, Italienisch, Russisch) einzigartig in Europa. Interessierte Schülerinnen und Schüler können im Laufe des Schuljahres „schnuppern“. Sie nehmen am Unterricht teil und können kostenfrei im Internat wohnen. Es gibt auch die Möglichkeit im Familienverband eine individuelle Schulführung zu machen oder an virtuellen Infosessions teilzunehmen. Die nächste digitale Infosession mit Direktor Hans Blinzer findet am 13. Dezember um 18 Uhr statt. Anmeldung jeweils über die Website: www.holztechnikum.at
 
EINLADUNG: TAGE DER OFFENEN TÜR
(Durchführung gemäß der jeweils aktuellen Coronasituation, Infos kurz vorher auf der Website)
 
Sa, 29. Jänner 2022 von 9:00 bis 15:00 Uhr
Sa, 11. Juni 2022 von 9:00 bis 15:00 Uhr

Fotos: Holztechnikum Kuchl

Schlagwörter
Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.